Drucken

BasenKur zum Fasten

Basenkur zum Fasten

 

Jentschura`s BasenKur zum Fasten             

  • Unsere moderne Zeit ist von hektischer Betriebsamkeit geprägt.
  • Dafür gilt es in regelmäßigen Abständen einen Ausgleich zu schaffen.
  • Fasten klärt die Gedanken und lässt uns neue Kräfte tanken.


Warum Fasten?

  • Gewinn durch Verzicht! Fasten ist die intensivste Form der inneren Reinigung, Entsäuerung und Entschlackung.
  • Fasten fördert die Gesundheit und bietet die Möglichkeit, bewusst zur Ruhe zu kommen und zu "entschleunigen".
  • Fasten wirkt ganzheitlich auf Körper-Geist und Seele. Es ist eine gute Schulung für mentale Stärke und Durchhaltevermögen.
  • Dr.h.c. Peter Jentschura hat das altbewährte Fasten unserer Zeit angepasst.
  • Den Fastenkrisen wird mit Jentschura`s BasenKur effektiv vorgebeugt, da nur so viele Säuren und Schadstoffe gelöst werden, wie problemlos neutralisiert und ausgeschieden werden können.
  • Ein- bis zweimal im Jahr zu Hause in Eigenregie durchgeführt, ist Fasten eine wahre Wohltat, insbesondere für den Darm.
  • Beim Fasten wird dieses wichtige Organ von Ablagerungen befreit und kann sich regenerieren.
  • So können die Nährstoffe aus der Nahrung wieder optimal aufgenommen werden.
  • Mit neuer Leichtigkeit und Kraft stellt sich ein neues Lebensgefühl ein.


Hinweis!

  • Wer sich nicht gesund fühlt, erschöpft ist, an chronischen Krankheiten leidet oder z.B. Medikamente einnimmt, sollte sich vor der Durchführung einer Fastenkur von einem Therapeuten beraten lassen oder Jentschura`s BasenKur zum Kräftigen durchführen.

Ziele einer Fastenkur:

  • bewusst vom Alltag abschalten
  • sich von säurelastigen Ernährungs- und Lebensgewohnheiten befreien
  • den Körper und den Darm entlasten
  • einige Pfunde purzeln lassen
  • neue Leichtigkeit und Vitalität erlangen 

Auf dem Weg zu neuer Energie und Leichtigkeit:

10- bis 13tägiger Kurplan:

  • 2    Tage Vorbereitung
  • 5-8 Tage reine Fastentage
  • 3    Tage Kostaufbau
  • Die Zahl der reinen Fastentage kann varieren. Gerade Fastenanfänger starten gerne mit 5 Fastentagen.
  • Die Zahl der Vorbereitungs- und Kostaufbautage bleibt unabhängig von der Kurdauer bei zwei bzw. drei Tagen bestehen. 

 

Was Sie für die Fastenkur benötigen:

  • 7x7 KräuterTee® *  100 g lose oder 50 Filterbeutel
  • MeineBase® *  750 g basisch mineralisches Körperpflegesalz
  • WurzelKraft® Bio*  330 g
  • P. Jentschura - Einlaufgerät (falls es benötigt wird)
  Zusätzlicher Bedarf:
  • etwas wärmere Kleidung, eventuell eine Wärmflasche oder Moorkissen
  • Gemüse, Obst, frische Kräuter
  • Gemüse- oder Obstsaft
  • Naturreis, Haferflocken
  • Stilles Wasser
  • eventuell 500 g MorgenStund`
  • eventuell 400 g TischleinDeckDich
  • P. Jentschura Badebürste und Energiebürste
  • P. Jentschura Basische Strümpfe und/oder Stulpen - Leibwickel

Wissenswertes zu den Vorfasten- und Aufbautagen:

  • Mit folgenden Hinweisen können Sie sanft in die reinen Fastentage einsteigen und Ihren Organismus nachher wieder mühelos an das Essen gewöhnen.
  • Gönnen Sie Ihrem Körper diese Entlastungszeiten.
  • Bevorzugen Sie vitalstoffreiche Lebensmittel, z.B. Gemüse, Salat, Rohkost, frische Kräuter, glutenfreie Pflanzen, MorgenStund`, TischleinDeckDich, WurzelKraft und Obst.
  • Meiden Sie Fleisch, Fisch, Milch und Milchprodukte, Back- und Teigwaren und Fertigprodukte, Süßigkeiten, Alkolhol, Kaffee, Nikotin, Kochsalz etc.
  • Achten Sie auf sorgfältiges Kauen und Einspeicheln.
  • Trinken Sie über den Tag 1 - 1½ Liter Stilles Wasser und einige Tassen 7x7 KräuterTee.

Wissenswertes zu den reinen Fastentagen:

  • Es wird nur getrunken, bitte langsam und schluckweise.
  • Die tägliche Trinkmenge in Form von Kräutertee, Wasser und Gemüsebrühe kann 3 - 5 l betragen.
  • Einmal am Tag kann auch ein Glas Gemüse- oder Obstsaft mit Wasser im Verhältnis 1 : 3 verrührt mit 1 - 2 Teelöffeln WurzelKraft, getrunken werden.

Einlauf:

  • Ein basischer Einlauf ist eine natürliche und sanfte Methode zur Reinigung des Darmes.
  • Eventuell kann zu Beginn der Fastenkur anstelle des Einlaufes auch das F.X. Mayr Passagesalz oder Bittersalz (Magnesiumsulfat) zur Darmreinigung verwendet werden.

Zubereitung einer frischen Gemüsebrühe:

  • Etwa 250 g Gemüse (z.B. Möhre, Sellerie, Porree, Brokkoli, Kohlrabi, Pastinake, Tomate, Blumenkohl) werden mit Kräutern nach eigener Wahl in einem Liter Wasser ca. 20 Minuten gargekocht.
  • Dann vom Herd nehmen, das Gemüse abseihen und die klare Brühe genießen.  

Zubereitung des Hafer- oder Reiswassers:

  • 3 EL Naturreis oder Haferflocken in ½ l Wasser weichkochen, durch ein Sieb streichen und die Flüssigkeit auf Trinktemperatur abkühlen lassen.
  • 1 - 2 EL WurzelKraft einrühren und schluckweise trinken.

WurzelKraft Bio:

  • Diese ideale "Fastenmahlzeit" beugt effektiv Fastenkrisen vor:
  • neutralisiert Säuren und unterstützt die Nieren in ihrer Ausscheidungsfunktion,
  • liefert Energie für Gehirn, Nerven und eine optimale Fettverbrennung,
  • hochwertiges Eiweiß unterstützt den Muskelerhalt.  

 Tipps:

  • Bei Fastenkrisen wie Unwohlsein, Kopfschmerzen oder Schwindel helfen basische Bäder, WurzelKraft und Stilles Wasser.
  • Bei Hungergefühl kann ein basischer Einlauf und viel trinken Abhilfe schaffen.

Bewegung während dem Fasten:

  • Zum Fasten ist es wichtig, sich mehrmals am Tag moderat und ausdauernd zu bewegen.
  • Lange Spaziergänge oder Radtouren, leichtes Walken, Joggen, Schwimmen, Gymnastik, Pilates und Entspannungsmaßnahmen wie Yoga sind empfehlenswert.
  • Das hält den Kreislauf in Schwung und unterstützt den Wärmehaushalt des Körpers.
  • Der Stoffwechsel wird angeregt, und die Reinigungs- und Entschlackungs-prozesse werden optimiert. Die Muskulatur wird gefordert und bleibt so bestmöglich erhalten.

Mit der Broschüre "Jentschura`s BasenKur" erhalten Sie einen detaillierten Fastenplan.

Shop: Jentschura`s FastenKuren